5 Tipps für Radfahrer mit Brille

5 Tipps, damit die Leichtigkeit des Radsports für Brillenträger nicht verloren geht

Trockene Augen

Viele Radfahrer leiden während des Rennens oder im Training unter trockenen Augen, was extrem irritierend sein kann. Sie beeinflussen die Sicht und machen das Tragen von Kontaktlinsen so gut wie unmöglich.

Unser Tipp

Suche dir eine eng abschließende, weit nach hinten gezogene Sonnenbrille aus, die dein Augen effektiv gegen Wind, Schweiß und Regen schützen kann. Am Nasenrücken sollte keine große Lücke sein. Tropfe dir zusätzlich vor dem Start etwas künstliche Tränenflüssigkeit ins Auge – wie beispielsweise unsere EuroEyes Tears. Dann noch ein paar Einmal-Ampullen Tränenflüssigkeit in Reserve auf der Tour dabei und du bist bestens vorbereitet.

Eine dauerhafte Lösung für das Problem kann eine Augenlaser-Operation sein, die dich ein für alle Mal von Brille und Kontaktlinse befreien. Die schonende Augenlaser-Methode ReLEx Smile ist auch bei trockenen Augen möglich.

Sonnenbrillen

Mode-Sonnenbrillen mögen zwar chic aussehen und Blendungen vermeiden, sie schützen jedoch nicht vor den UV-Strahlen des Sonnenlichts und tragen so zur Schädigungen der Augen und der Retina bei.

Unser Tipp

Entscheide dich für eine Sonnenbrille, die speziell für Outdoor-Sportarten gemacht ist. Idealerweise lässt du dir diese noch anpassen, um dein Wohlbefinden und deine Sicherheit zusätzlich zu verbessern. Mehr Infos findest du in unserem Artikel über Sonnenbrillen.

Die richtigen Gläser

Sich ändernde Lichtverhältnisse und der ständige Wechsel zwischen Sonne und Schatten erschweren die Sicht auf die Rennstrecke. Ein nur leichter Schwenker mit dem Lenker oder ein Blinzeln auf Grund des grellen Sonnenlichts können Unfälle und Missgeschicke verursachen.

Unser Tipp

Setze auf Brillen mit Glastönungen in Rosé und Amber. Aufgrund der Kontraststärke liefern sie das hellste Sichtfeld und sind auch bei schwacher bis keiner Sonne gut geeignet. Zudem steigern diese Tönungen die Sehschärfe und sind daher ideal für den Radsport.

Sicherheit beim Radfahren

Stell dir vor, du verlierst während des Rennens deine Brille oder hast Probleme mit deinen Kontaktlinsen. Bei diesem hohen Tempo kann die Situation schnell kritisch und vor allem gefährlich für dich und deine Kontrahenten werden.

Unser Tipp

Um zu verhindern, dass du das größte Risiko für deine Mitfahrer wirst, solltest du immer für gute Sicht sorgen. Entweder du fixierst die auf deine Sehstärke angepasste Brille zusätzlich mit einem Band um den Kopf, oder du lässt dir präventiv die Augen lasern und befreist dich ganz von der Last der Brille. Nicht nur ein Vorteil während eines Radrennens.

Allergien und Radfahren

Die meisten Rennradfahrer werden irgendwann auf der Rennstrecke an Wiesen oder Getreidefelder vorbeifahren. So schön der Ausblick auch sein mag – für viele nicht gerade ideal. Viele Athleten leiden unter brennenden Augen, ausgelöst durch Heuschnupfen oder anderen Allergien.

Unser Tipp

Geh deiner Allergie auf den Grund und lindere die Symptome mit entsprechenden Medikamenten. Vermeide so unnötige Zwischenfälle. Zusätzlich kannst du künstliche Tränenflüssigkeit nutzen, um die Augen zu pflegen.

 

Zurück zur Übersicht