Radfahren und hohe Fehlsichtigkeiten

Weg von Kontaktlinsen und Brillen

Der Wind weht dir ins Gesicht, die Sonne blendet und zu alledem verrutscht dir auch noch die Brille. Gerade im Radsport kann eine hohe Kurz- oder Weitsichtigkeit nicht nur unangenehm, sondern auch gefährlich sein. Sich ändernde Lichtverhältnisse mit streckenweise sonnigen und schattigen Abschnitten machen teure, selbsttönende Brillengläser oder einen Brillenwechsel auf dem Rad notwendig. Zudem ist bei einer Brille dein Sichtfeld eingeengt und dein Kopf muss stärker gedreht werden, damit du alles wahrnehmen kannst.

Alternative Kontaktlinsen?

Auch Kontaktlinsen sind nicht die Lösung für eine problemfreie Fahrt. Läuft dir der Schweiß in die Augen, kann es schnell brennen. Reibst du nun am Auge, besteht die Gefahr, dass deine Linse verrutscht und so das Sichtfeld noch deutlich eingeschränkter ist. Beim Fahren im Pulk und dem hohen Tempo, welches mittlerweile auf modernen Rädern erreicht wird, ein enormes Risiko für alle Mitstreiter.

Wir haben die Lösung!

Was also tun, wenn Kontaktlinsen und Brillen keine gute Alternativen für dich sind? Und eine hohe Fehlsichtigkeit besteht, die mit dem Laser nicht mehr ausgeglichen werden kann? In diesen Fällen hat EuroEyes die geeignete Lösung:

Implantierbare Kontaktlinse (ICL)

Bei der ICL handelt es sich um eine Linse, die im Auge platziert wird und dort dauerhaft verbleiben kann. Sie muss weder gepflegt werden, noch ist sie sicht- oder spürbar. Durch einen winzigen Schnitt wird die Linse ins Auge gebracht und hinter der Iris vor der körpereigenen Linse platziert. Hier sitzt sie fest an ihrem Platz und sorgt gemeinsam mit der natürlichen Linse dafür, dass du wieder scharf sehen kann. Der ganze Eingriff dauert nur wenige Minuten und ist völlig schmerzfrei. Das Spektrum der von EuroEyes verwendeten EVO Visian ICL ist riesig und reicht von +10 Dioptrien Weitsichtigkeit bis zu -18 Dioptrien Kurzsichtigkeit, auch in Verbindung mit einer Hornhautverkrümmung. Die ICL-Linse ist hoch biokompatibel, das heißt sie wird vom Körper äußerst gut akzeptiert und bietet außerdem einen UV-Filter, der die schädliche ultraviolette Strahlung blockt und von der Netzhaut fernhält. Wenn gewünscht, kann sie bei Bedarf auch wieder entfernt werden, z.B. wenn sich die Sehstärke ändert. EuroEyes wendet dieses Verfahren seit 1998 an und hat europaweit die meisten Linsen eingesetzt. Die ICL bietet also gerade im Radsport Menschen mit einer hohen Fehlsichtigkeit eine enorme Hilfe.

Willst du darüber erfahren, wie du künftig auf jede Brille oder Kontaktlinsen verzichten kannst? Nimm hier einfach Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns darauf, auch dir zu helfen!

Zurück zur Übersicht